Frühjahrsstaffel 2018 der Sendung „Die Spur der Täter“

In der ersten Folge der Frühjahrsstaffel 2018 der Sendung „Die Spur der Täter“ habe ich mich mit dem Entführungsfall Anneli-Marie Risse beschäftigt. Ein Fall, der bundesweit für Bestürzung sorgte.

Sendung anschauen


 

ARD-Magazin "Kriminalreport"

Am 27. August startete in der ARD das Magazin „Kriminalreport“. Einmal im Monat, montags um 20:15 Uhr beschäftigen wir uns mit Themen rund um Fahndung, Prävention und neuen Methoden der Polizei. In der ersten Folge habe ich mich auf die Spur sogenannter Super Recogniser begeben. Das sind Menschen, die sich besonders gut Gesichter merken und sich an dies erinnern können. Erstmals kamen in Deutschland Super Recogniser in Köln in der „Soko Neujahr“ zum Einsatz. Es waren britische Experten von New Scotland Yard. In London sprach ich mit dem Psychologen, der das Phänomen erforscht und einen Test entwickelt hat. In Bayern traf ich die ersten deutschen Super Recogniser bei der Münchener Polizei.

Sendung anschauen


 

Der Fall Falko Jähnert

In meinem aktuellen Film erzähle ich die Geschichte einer Kindesentführung nach. Im Oktober 1998 war der damals 9jährige Falko Jähnert entführt worden. 10 Tage später konnten ihn das sächsische SEK unversehrt befreien. Das Besondere an dieser „Spur der Täter“, die am 22.11.17 ausgestrahlt wird, ist, dass das Opfer mir ein Interview gegeben hat und fast zwanzig Jahre nach der Tat seine Erlebnisse schildert.

Treffen am Rande der Dreharbeiten. Falko Jähnert (Mitte) mit dem damaligen Ermittlungsleiter Uwe Matthias (links) und dem ehemaligen Chef des SEK Horst Kretzschmar, der heute Polizeipräsident von Dresden ist (Rechts).

Wie arbeitet das Spezialeinsatzkommando?

Um zu verstehen, wie umsichtig damals die Einsatzkräfte vorgegangen sind, hatte das LKA und die sächsische Polizeiführung mir die Möglichkeit gegeben mit einer Einsatzgruppe des SEK Sachsen zu drehen.

Der Chef des SEK Sven Mewes hat mit seinen Beamten eine kleine Übung für uns inszeniert. Die Befreiung einer Geisel.

Ich durfte die Übung am eigenen Leib miterleben, da ich die Geisel in diesem Szenario war. Zu erfahren, welche körperlichen Auswirkungen ein Zugriff auf die Menschen in dem Raum haben kann, war sehr beeindruckend.




 

Die Spur der Täter


Mi, 19.07.2017 | 21:15 Uhr

Kurz vor Pfingsten 2014 leiht sich die 19-jährige Jasmin aus Frohburg den Wagen ihrer Mutter, um in die Disco zu fahren. Aber sie kehrt nicht zurück. Wenig später wird das Auto gefunden - im Kofferraum Jasmins Leiche.

Sendung anschauen


Nadja Malak


Nadja Malak

"Der Reporter hat keine Tendenz, hat nichts zu rechtfertigen und hat keinen Standpunkt. Er hat unbefangen Zeuge zu sein und unbefangene Zeugenschaft zu liefern."  – Egon Erwin Kisch

Mehr als 20 Jahre Erfahrung im Journalismus. Das richtige Gespür für Themen, das Know-How für die Umsetzung in spannende und interessante Geschichten.

Von der NiF bis zur 45 Minuten langen Reportage oder Dokumentation.

 Home  |  Autorin  |  Produzentin  |  zur Person  |  Referenzen  Links  |  Impressum/Kontakt  |